user_mobilelogo

Am 6.Mai 1924 wurde im Österr. Alpenverein, Sektion Sillian, eine Rettungsstelle gegründet. Diese bestand bis zum 2. Weltkrieg unter der Leitung des Gendarmeriebeamten Hans Hirtl. Im Jahre 1948 wurde, durch Walter Bilek, die Ortsstelle Sillian im ÖBRD neu gegründet. Der Mitgliederstand wurde fortwährend bis 1956 auf 14 Bergrettungsmänner erweitert.

Im Februar 1956 hat der altgediente Funktionär des Alpenvereines und Hüttenwirt  Hans Fürhapter die Leitung der Ortsstelle übernommen. Als Versammlungs- und Schulungsraum diente vorest die sog. „Steffla Stube“ im Hause Fürhapter. Mitte der sechziger Jahre stellte der ÖAV Sektion Sillian der Bergrettung einen Geräteschrank, sowie die Räumlichkeiten des AV-Heimes beim „Oberbäck“ (Bäckerei Pichler), zur Verfügung.

 

Schranzhofer Paul

Mannschaft 1986

Im Juni 1971 wird Paul Schranzhofer, vlg. Fischer, zum Ortsstellenleiter gewählt. Unter seiner Führung, mitte der Achziger Jahre, stellt die Gemeinde Sillian der BR Sillian erstmals eine eigene Unterkunft, zur gemeinsamen Nutzung mit dem ÖAV, zur Verfügung. Die Ortsstelle übersiedelt 1997 in das Wählamt der Post im alten Gemeindehaus in Sillian. Der Umbau des alten Gemeindegebäudes, mit der damit verbundenen Neuverwendung der Räumlichkeiten, erfordert 4 Jahre später einen weiteren Umzug. Die Bergrettung zieht 2001 in das Bürogebäude der ehemaligen Firma Atzwanger, im Besitz der Firma Anton Bodner, beim Bahnhof ein. Paul Schranzhofer wirkt als Ortsstellenleiter insgesamt 10 Perioden (30Jahre), und wird gebührend für 25-jährige Ortsstellenleiter-Tätigkeit und für besondere Verdienste vom Land Tirol geehrt und ausgezeichnet.

 

Übung Oberstalleralm 2006

Im Februar 2001 übernimmt Josef Walder, vlg. Maurer, die Leitung der Ortsstelle Sillian, die er dann zwölf Jahre lang ausübte. Seine Arbeit in der Ortsstelle, im Bezirk und auf der Landesebene, auch aus eigenen praktischen Erfahrungen als Hundeführer und Flugretter, ist weit über die Vereinsgrenzen hinaus geschätzt und wurde dementsprechend mit einer Auszeichnung „Tiroler Vereinsehrennadel in Gold“ im Vereinswesen, und inzwischen auch mit der Verdienstmedaille des Landes Tirol gewürdigt.

 

Mannschaft 2005

Durch den Umzug der Rettung (Rotes Kreuz) in ihren Neubau, stellt die Gemeinde Sillian die leergewordenen Räumlichkeiten der BR Sillian als Vereinsheim zur Verfügung. Die Einweihungsfeier fand am 16. April 2005 statt. Die neugegründete „Nachbarschaft“ der beiden Rettungsorganisationen ist strategisch von großem Vorteil und hat sich sehr bewährt.

 

alter und neuer Ausschuss 2013

Im Frühjahr 2013 übergibt Josef Walder, bei den Neuwahlen der Jahreshauptversammlung, das Zepter seinem Nachfolger Christoph Schneider. Der aktuelle Mitgliederstand besteht aus 51 Kameraden, wobei vier Mitglieder passiv sind. In der Bergrettung gibt es aktuell eine Bergrettungsärztin, einen Ortsstellenarzt sowie einen Flugretter und drei Hundeführer. Drei Mitglieder sind derzeit in Ausbildung und außerdem sind vier Mitglieder der Lawinenkommission integriert.

 

 

Mannschaft 2016

Im März 2016 wurde der Ausschuss für weitere drei Jahre einstimmig wiedergewählt. Die Mannschaft zählt aktuell 48 Mitglieder, wobei vier Mitglieder passiv sind. Eine Bergrettungsärztin sowie ein Flugretter und vier Hundeführer unterstützen die Mannschaft. Ortsstellenleiter Schneider Christoph wurde im Mai 2016 zusätzlich zum Bezirksleiter-Stellvertreter einstimmig gewählt. Mit der Unterstützung der Raiffeisenbank Sillian konnte die ganze Mannschaft gefördert werden, so gelang es die Mitglieder jeweils mit einer Hose und einer Jacke zu unterstützen.

 

Text: Norbert Mariacher, Christian Trojer